Einen guten Morgen von Bella und Familie Greß aus Karlsruhe!

Unsere Kleine hat sich beim Herumtoben im Garten den Mittelfuß am rechten Hinterlauf gebrochen. Ein Kreuzbandriss konnte ausgeschlossen werden. Da es ein glatter Bruch ist, benötigt sie weder eine Schienung noch einen Verband. Sie soll nur für sechs Wochen die Füße stillhalten, was ein nahezu unmögliches Ansinnen ist. Aber wir versuchen sie einzubremsen. Sie hat gelitten wie ein Mann – also wehleidig und mitleidheischend. Wir haben ihr natürlich gerne die notwendigen Streicheleinheiten gegönnt, was sie sichtlich genossen hat. Sie ist einfach, wie wir im Badischen sagen, eine gnitze kleine Grott.

Zum Glück haben wir einen großen Garten, den sie auf einem Feldherrinnenhügel sitzend, überwacht. Und wehe ein Vogel oder, noch schlimmer eine Katze, wagt eine Annäherung. Dann wird aus der liebenswürdigen Bella ein kleiner Zerberus. Das zu unterbinden, ist schwierig bis unmöglich.

Sie ist natürlich unser aller Liebling, in diesem Fall der meiner Tochter. Übrigens – die süße Bella ist diejenige mit Fell.

In diesem Sinne alles Gute für Sie nach Etting und

viele Grüße

Bella mit Anhang

 
Was soll ich sagen? Das ist ja eine wunderschöne Aussicht in den Garten! Eine noch schönere Tochter und eine süße Jack Russell Dame haben Sie. Für Bella gute Besserung und eventuell mal einen Friseurbesuch
Ganz lieben Dank für den tollen Bericht.
Ihre Gabriele M. Huber
 
 
© Jack Russell und Irish Terrier vom Hungerbachtal - Goetz